Box Office FocUS August 2017

_focUS„Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen“. Ganz so schlimm ist es vielleicht nicht, aber nachdem die Studios in den letzten Jahren zum Ausklang des Sommers noch einmal ordentlich Gas gegeben haben, erwartet uns nun doch ein vergleichsweise müder Geselle. Ich werde mich dennoch bemühen, die ein oder andere Perle zu finden. Zumindest die Juli-Starts wird die schwache Konkurrenz erfreuen.

Wochenende 31 vom 4. August. 2017 – 6. August. 2017

  • Wie gewohnt startet der aussichtsreichste Kandidat auf die August-Krone bereits am ersten Wochenende des Monats. So dachten viele zumindest ursprünglich. Die lange Zeit als unverfilmbar geltende Stephen King-Geschichte  „Der Dunkle Turm“ hat es nun in Zusammenarbeit mit Sony doch noch auf die große Leinwand geschafft. Ich weiß, ihr könnt es vermutlich nicht mehr hören, aber bei Sony klingen mittlerweile die Alarmglocken. Im Falle von „Der dunkle Turm“ leider wieder einmal zu Recht. Ein erster Trailer erst 3 Monate vor Start des Filmes, der selbst die Hardcore-Fans verwirrt? Keine guten Voraussetzungen. Es wirkt fast schon, als wäre der Film aufgegeben worden, bevor er überhaupt eine Chance erhalten hat. Nach den, wie sich nun herausstellte, schwachen Testvorführungen und damit verbundenen Nachdrehs keine Wunder. Das Marketing ist jedenfalls insgesamt viel zu lasch, als dass es irgendetwas bewirken würde. Es ist einfach wie verhext und da scheint auch die mit Idris Elba und Matthew McConaughey sehr vielversprechende Besetzung  nicht viel ausrichten zu können. Zumindest das Budget ist mit $66m für eine solch teuer wirkende Produktion recht moderat ausgefallen, dennoch wird der Verleih mit $20m/$50m keinen Schritt in die richtige Richtung machen können.

    Trailerclicks YT: 23 Mio (+11Mio Clips)
    Trailerklicks FB: 5,7 Mio (+4,3 Mio Clips)
    Likes: 292 T


  • Kathryn Bigelow ist eine der wenigen Frauen in Hollywood die es geschafft haben, sich abseits von Romcoms einen Namen als Regisseurin zu machen. Krieg, Gewalt, Terror und nun Polizeigewalt und Rassenverfolgung. Das sind die Themen, die sie beschäftigen und die sie stets in höchster Qualität auf die Leinwand zu zaubern weiß. Auch das Drama „Detroit“ macht da keine Ausnahme. Als erster Film im Verleih der seit 2012 bestehenden Produktionsfirma Annapurna Pictures, hat das Drama, das auf wahren Geschehnissen im Jahr 1967 beruht, gute Chancen, aufgrund seiner leider noch immer aktuellen Thematik einen Nerv beim Publikum zu treffen. Obwohl Bigelow die Kritiker mit ihren Filmen stets überzeugen konnte, erzielten diese bisher eher gemischte Ergebnisse an den Kinokassen. Es stellt sich ebenfalls die Frage, ob ein so junger Verleih die Mittel hat, den Film ausreichend zu bewerben. Der etwas enttäuschende, limitierte Start am letzte Juli-Wochenende deutet darauf hin, dass der Film sich noch herumsprechen muss. Dennoch glaube ich, dass mit $10m/$38m ein ordentliches Ergebnis für eine schwer verdauliche Thematik wartet.

    Trailerclicks YT: 6,7 Mio
    Trailerklicks FB: 16,6 Mio (+14 Mio Clips)
    Likes: 95 T


  • Zu einem weiteren Opfer der finanziellen Probleme von Relativity Media wurde der Halle Berry-Thriller „Kidnap“. Bereits vor zwei Jahren sollte der Film ursprünglich in den Kinos starten. Nach unzähligen Terminverschiebungen verlor Relativity schlussendlich die Rechte und Aviron Pictures übernahm die Produktion. Damit starten an diesem Wochenende gleich zwei unerfahrene Studios ihren Betrieb und hoffen auf einen schnellen Durchbruch auf dem umkämpften Markt. Auch im Fall von „Kidnap“ stellt sich die Frage, wie groß der Einfluss der Marketingkampagne sein wird und ob der Film tatsächlich in den versprochenen 2200 Kinos starten darf. Man wird zumindest den Eindruck nicht los, dass die Produzenten den überraschenden Erfolg von „The Call – Leg nicht auf“ reproduzieren wollten. Ob „Kidnap“ in diese Dimensionen vorstoßen kann wage ich zu bezweifeln, sehe aber durchaus Chancen, dass der Film mit $8m/$24m über den Erwartungen laufen könnte.

    Trailerclicks YT: 14,6 Mio
    Trailerklicks FB: 20,3 Mio
    Likes: 118 T


    Wochenende 32 vom 11. August. 2017 – 13. August. 2017

  • Der deutsche Titel zu „Annabelle 2″ ist, im Gegensatz zum Original, leicht irreführend. Denn während „Annabelle“ bereits ein Prequel/Spin-Off zum erfolgreichen „Conjuring“ war, ist „Annabelle 2″ ein Prequel zu „Annabelle“. Klingt verwirrend, ist aber so. Der erste Teil kam bei den Kritikern 2013 bei weitem nicht so gut an, wie die Mutterreihe, wurde aber trotz allem zu einem riesigen Box Office Hit für Warner Bros und New Line. Für Teil 2 verpflichtete das Studio den Schweden David F. Sandberg, der mit „Lights Out“ im letzten Sommer einen Volltreffer landeten konnte. Dieser Schachzug scheint sich auszuzahlen, denn der Film, der vor Wochen bereits einigen Kritikern vorgeführt wurde, steht aktuell bei 100% positiver Kritiken bei der mit Abstand einflussreichsten Kritikerplattform Rotten Tomatoes (für meinen Geschmack übrigens mittlwerweile ZU einflussreich). Kleine Sorgen bereitet mir die langen Pausen, die sich die Macher in diesem schnellebigen Geschäft genehmigt haben. Diese hat meiner Meinung nach bereits „Conjuring 2″ ein wenig geschadet. Ich glaube allerdings, dass die positiven Reaktionen diesen Effekt mehr oder weniger neutralisieren könnten, sodass mit $32m/$80m ein Ergebnis auf dem Niveau des ersten Teils warten könnte.

    Trailerclicks YT: 30,4 Mio (+3 Mio Clips)
    Trailerklicks FB: 7,4 Mio
    Likes: 4,27 Mio


  • Die großen Animationsstudios haben mittlerweile alle ihre festgefahrenen Starttermine, die sie Jahr für Jahr erneut belegen. Sie lassen dabei aber stets gewisse Monate komplett links liegen. Dies wussten in vergangenen Jahren kleinere Firmen zu ihren Gunsten zu nutzen. „Operation Nussknacker“ war eine dieser Produktionen, die 2014 in der kinderfilmfreien Zone namens Januar gestartet wurde und viele Beobachter des US-Box Office zu überraschen wusste. Es zeigt, dass Familien jederzeit, auch außerhalb der Ferien und Feiertage, nach dem richtigen Film für einen schönen Nachmittag suchen. Da spielt es auch keine Rolle, dass der Film vernichtende Kritiken erhielt. Das hielt die Macher aber nicht davon ab, „Operation Nussknacker 2″ in Auftrag zu geben. Erneut startet Open Road den Film zu einem Termin, an dem wochenlang kaum Konkurrenz zu erwarten ist. Ich denke zwar nicht, dass die Höhen des ersten Teils noch einmal erreicht werden, $12m/$40m könnten aber zu einem soliden Ergebnis führen.

    Trailerclicks YT: 17 Mio
    Trailerklicks FB: 9,7 Mio
    Likes: 525 T


  • Die autobiografische Bestsellerverfilmung „Schloss aus Glas“ hat eigentlich alles, was es zu einem Hit  benötigt. Lesende Stammkundschaft, eine mit Brie Larson, Woody Harrelson und Naomi Watts außergewöhnlich starke Besetzung und dazu noch einen Trailer so sanft und leicht wie eine laue Sommerbrise. Wäre da nicht Verleiher Lionsgate, der wenig Anstalten macht, dem Film eine Chance zu geben. Das Marketing verläuft weitestgehend im Sande, sodass die Trailerklicks bei Youtube katastrophal sind. Zumindest beim frauendominierten Facebook sehen die Dinge ein wenig besser aus. „Schloss aus Glas“ wäre aber nicht der erste Film, der an Verleiher Lionsgate und seinen oft zweifelhaften Werbebemühungen scheitern würde. Schade ist es dennoch, denn viele Optionen für einen netten Mädelsabend wird es im August in den Kinos leider auch nicht geben. Aktuell gehen ich nicht von mehr als $5m/$15m aus.

    Trailerclicks YT: 1,5 Mio
    Trailerklicks FB: 5 Mio (+11,2 Mio Clips)
    Likes: 36T


Wochenende 33 vom 18. August. 2017 – 20. August. 2017

  • An einem Wochenende wie diesem, könnte man sich ob der Terminpolitik der Verleiher wirklich die Haare raufen. Da starten zwei Filme, deren Zielgruppe kaum ähnlicher sein könnte, parallel, während nächste Woche sämtliche Altlasten der Studios in den Kinos verramscht werden und die dabei keinerlei Chancen auf irgendeinen Erfolg haben. Doch widmen wir uns den beiden Kontrahenten an diesem Wochenende. Die R-Rated Komödie „Killer’s Bodyguard“ sollte, nicht zuletzt dank seiner witzigen Trailer und der darin verwendeten „Bodyguard“-Referenzen, die Nase vorn haben. Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson liefern ein spätsommerliches Feuerwerk an flotten Sprüchen und derben Beschimpfungen, also alles, was eine Komödie im Jahr 2017 braucht, um Erfolge zu feiern. Die Chemie stimmt einfach und es wäre nicht der erste Film dieser Art, derdie überschaubare Konkurrenz im August für sich zu nutzen wusste. $23m/$75m könnten der Lohn für Lionsgate sein, die zumindest hier alles richtig zu machen scheinen.

    Trailerclicks YT: 14,3 Mio
    Trailerklicks FB: 28,7 Mio (+1,5 Mio Clips)
    Likes: 82T


  • Kult-Regisseur Steven Soderbergh sollte eigentlich seine Rente, irgendwo unter Palmen in seiner Hängematte genießen. Doch wie es im Leben manchmal so ist, sagen wir viel, wenn der Tag lang ist. Vermutlich waren es die von ihm kritisierten Mechanismen in Hollywood, die ihn zu diesen vorschnellen Schlüssen verleiteten, nun ist er jedenfalls zurück und versucht „Logan Lucky“ zusammen mit einem kleineren Studio und weniger aufwändigem Marketing an den Mann zu bringen. Wie bereits erwähnt, ist es nicht unbedingt klug, zwei Krimi/Action-Komödien an einem Wochenende zu starten, auch, wenn „Logan Lucky“ dank seiner Altersfreigabe auch ein potentiell  jüngeres Publikum erreichen könnte. Aufmerksamkeit erlangte vor allem Hauptdarsteller Daniel Craig, in einer Rolle, in der man den smarten Bond-Darsteller eher nicht erwarten würde. Auch wenn der Film bisher überschwängliche Kritiken ernten konnte, glaube ich nicht, dass er so massenkompatibel sein wird, wie „Killer’s Bodyguard“. Ob ein Einspiel von $11m/$38m Soderberghs Glaube an Hollywood erneuert, ist fraglich.

    Trailerclicks YT: 12,2 Mio (+11,7 Mio Clips)
    Trailerklicks FB: 8,8 Mio (+1,5 Mio Clips)
    Likes: 41T


  • Der chinesiche Actionfilm „The Adventurers“ wird an diesem Wochenende kaum eine Rolle spielen. Er soll hiermit aber als angeblich breiter Start erwähnt sein.

Wochenende 34 vom 25. August. 2017 – 27. August. 2017

  • Wie bereits angekündigt, erwartet uns an diesem Wochenende ein einziges Chaos. Sechs Filme sollen einen breiten Start bekommen, sechs Filme, die entweder Indie-Produktionen oder seit Ewigkeiten verschobene Stiefkinder der Studios waren. Weinstein versendet gar gleich zwei seiner Arbeiten. Viel Sinn macht das alles nicht und wie breit genau die Starts hier ausfallen werden, das steht in den Sternen. Deswegen ist eine genauere Betrachtung der einzelnen Filme eigentlich Zeitverschwendung. Der Animationsfilm „Ballerina“ hat wohl die besten Chancen, die $15m-Marke zu erreichen, gefolgt vom spirituellen Drama „All Saints“, der mit Hilfe des Sonntagspublikums zumindest die $10m-Marke übertreffen sollte. Die Bruce Lee-Biografie „Birth of the Dragon“, das Gefängnisdrama und Gewinner des Publikumspreises beim Sundance Filmfestival „Crown Heights“, der indische Actionfilm „A Gentleman“ und das stark besetzte,  historische Drama „Tulpenfieber“, sollten dagegen kaum eine Rolle spielen.
    Dieses Wochenende ist eine verpasste Chance für „Logan Lucky“. Schade!

Und damit wäre der Sommer fast vorbei. Im September wird der Labor Day den Herbst einleiten. Ich kann euch aber schon jetzt versprechen, dass dieser den doch enttäuschenden August vergessen machen wird. Trotz aller Negativität, hat aber auch der August zumindest zwei Filme im Angebot, die uns versöhnlich stimmen könnten. Hoffen wir einfach, dass wir es nicht mit weiteren Enttäuschungen zu tun bekommen, davon hat der Sommer den Studios leider einmal wieder viel zu viele beschert.