August

Manchmal habe ich das Gefühl, dass von Monat zu Monat mehr Filme starten. Der Juli war schon vollgepackt mit so vielen interessanten und spannenden Produktionen, dass ich es kaum geschafft habe, die Hälfte davon anzuschauen, und im August wird es wohl leider nicht viel anders sein. Dafür kann man als Zuschauer aus dem Vollen schöpfen und ganz nach Lust und Laune ins Kino gehen.

Diese Woche startet mit Alibi.com eine weitere französische Komödie, und man muss unseren europäischen Nachbarn wirklich dankbar dafür sein, dass sie sich weiterhin diesem Genre mit Verve widmen. Viel zu lachen haben wir ja im Moment weiß Gott nicht.

Mit Attraction startet ein weiterer Science Fiction-Film über eine Alien-Invasion, diesmal aus Russland. Der Trailer sieht zumindest nach solider Unterhaltung aus, für Fans des Genres sicherlich ein Muss.

Das Sequel des Monats dürfte wohl Planet der Affen 3: Survival sein. Nach den beiden hervorragenden ersten Teilen darf man gespannt sein, wie die Trilogie endet. Sicherlich eines der besten Reboots aller Zeiten.

Ich bin zwar kein großer Fan von Stephen King, aber Der dunkle Turm gilt vielen als eines seiner besten Werke. Aus dem Grund denke ich, kann man dem Werk auf der großen Leinwand eine Chance geben.

Mit Der Stern von Indien startet parallel dazu ein wunderbarer, epischer Film über die Unabhängigkeit Indiens, den ich bereits im Februar sehen durfte und großartig fand. Wer historische Stoffe, politische Dramen kombiniert mit einer mitreißenden Liebesgeschichte mag, sollte sich den Film nicht entgehen lassen.

Gut gefallen hat mir auch der Trailer zu Der Wein und der Wind, der noch einmal französische Leichtigkeit in unseren Alltag zaubert.

In der dritten Augustwoche führt wohl kein Weg an Bullyparade – Der Film vorbei.

Gegen Ende des Monats starten gleich mehrere Filme, auf die ich gespannt bin. Von Annabelle 2 hört man nur Gutes, und ich habe schon ewig keinen guten Horrorfilm mehr gesehen, daher bin ich gespannt.

Atomic Blonde ist ein Film, auf den ich mich freue, seit ich zum ersten Mal den Trailer gesehen habe.

Da ich historische Filme mag, sollte ich mir wohl Tulpenfieber ansehen. Alternativ wäre auch The Limehouse Golem eine Option, der ein spannender Thriller zu sein scheint. Oder ich sehe mir einfach beide an …

Der Monat endet wie er begonnen hat: Der Trailer zu Killer’s Bodyguard verspricht eine durchgeknallte Action-Komödie mit wunderbar absurden Szenen. Darauf freue ich mich.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pi Jays Corner von Pi Jay. Permanenter Link des Eintrags.

Über Pi Jay

Eher ein Mann des geschriebenen Wortes, der mit fünfzehn Jahren unbedingt eines werden wollte: Romanautor. Statt dessen arbeitete er einige Zeit bei einer Tageszeitung, bekam eine wöchentliche Serie - und suchte sich nach zwei Jahren einen neuen Job. Nach Umwegen in einem Kaltwalzwerk und dem Öffentlichen Dienst bewarb er sich erfolgreich bei der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Er drehte selbst einige Kurzfilme und schrieb die Bücher für ein halbes Dutzend weitere. Seit 1999 arbeitet er als freier Autor, Lektor und Dramaturg und inzwischen auch als Romanautor...