Juli

Der Sommer scheint Einzug zu halten ins Land, die Temperaturen klettern unaufhörlich, und die Menschen verbringen ihre Freizeit in Freibädern und Biergärten – aber weniger im Kino. Dabei starten in den nächsten Wochen einige spannende, bewegende und lustige Filme.

Bereits kommenden Donnerstag besuchen uns endlich die Minions, die ihr erstes und vermutlich nicht letztes Soloabenteuer erleben. Wer liebt sie nicht, diese anarchistischen bananengelben Kerlchen?

Eine Woche später folgt mit Duff – Hast du keine, bist du eine ein rundherum netter, sympathischer Teenie-Film – die ideale Sommerunterhaltung. Wir haben ihn bereits in den USA gesehen, ebenso wie den Retro-Horrorfilm It Follows, der für Gänsehautmomente sorgt. Für alle Romantiker ist jedoch Für immer Adeline ein sicherer Tipp – eine Mystery-Love-Story mit Blake Lively. Wahrscheinlich werden sich die meisten jedoch eher Terminator Genisys ansehen …

Als Fan britischer Literaturverfilmungen ist Am grünen Rand der Welt für mich sicherlich ein besonderes Schmankerl – vorausgesetzt, ich finde ein Kino in der Nähe, das ihn auch spielt.

Eine Woche darauf versucht Ant-Man zu beweisen, dass Größe keine Rolle spielt. Ohne die Comics zu kennen, fand ich die Idee eines ameisengroßen Superhelden ja immer ein wenig lächerlich, aber der Trailer macht Lust auf mehr.

Seitdem die Verleiher dazu übergegangen sind, häufiger die Bücher zu den kommenden Filmen zu verschenken, entdecke ich immer wieder interessante Geschichte abseits meines sonstigen Leseverhaltens. Gerade habe ich Margos Spuren beendet und hoffe, dass der Film so gut geworden ist wie der Roman.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pi Jays Corner von Pi Jay. Permanenter Link des Eintrags.

Über Pi Jay

Eher ein Mann des geschriebenen Wortes, der mit fünfzehn Jahren unbedingt eines werden wollte: Romanautor. Statt dessen arbeitete er einige Zeit bei einer Tageszeitung, bekam eine wöchentliche Serie - und suchte sich nach zwei Jahren einen neuen Job. Nach Umwegen in einem Kaltwalzwerk und dem Öffentlichen Dienst bewarb er sich erfolgreich bei der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Er drehte selbst einige Kurzfilme und schrieb die Bücher für ein halbes Dutzend weitere. Seit 1999 arbeitet er als freier Autor, Lektor und Dramaturg und inzwischen auch als Romanautor...