Eigentlich…

…würde sich diese Tage die Kinobranche zur Münchner Filmwoche treffen und ein gutes Dutzend Filmverleiher würden Highlights ihrer kommenden Produktionen präsentieren. Wie sich jeder gut vorstellen kann, ist dies momentan nicht möglich, schließlich ist ganz Deutschland von Corona besetzt, aber es gibt einen unbeugsamen gallischen Filmverleih, der nicht aufhört, dem Eindringling Widerstand zu leisten, und eine Tradeshow online abhielt.

Weiterlesen

The Prom

Als ich um die zwanzig war, hatte ich eine kurze Musical-Phase. Vielleicht hatte das mit meinem Theaterkurs an der Schule einige Jahre zuvor zu tun, als wir dort die Revue Kleiner Mann, was nun? von Tankred Dorst nach dem Roman von Hans Fallada aufgeführt haben. Jedenfalls habe ich in den Jahren danach einige Musicals auf der Bühne gesehen, angefangen mit Cats und Das Phantom der Oper, über 42 Second Street und Hair hin zu Miss Saigon und einigen anderen, danach war es mit der Leidenschaft aber weitgehend vorbei.

Weiterlesen

Onward: Keine halben Sachen

Animationsfilme für die ganze Familie sind das ideale Weihnachtsprogramm. Man kann es sich auf der Couch gemütlich machen, sein inneres Kind channeln und dann abtauchen in eine bunte, abenteuerliche Welt, in der alles möglich ist und das Wünschen immer noch hilft. Selbst das Corona-Virus und der Lockdown sind in diesen Momenten völlig vergessen. Deshalb habe ich mir in der Weihnachtszeit zwei Animationsfilme aus dem Hause Pixar angesehen, die ich noch nicht kannte. Den Anfang macht:

Weiterlesen

Dies und das

So langsam wird es Zeit, meine Weihnachtspause zu beenden und wieder den Alltag einzuläuten. Leider war es nicht so, dass ich die vergangenen Wochen damit verbracht hätte, auf Bali Cocktails zu schlürfen (was ich, wenn ich ehrlich bin, auch unter normalen Umständen nicht getan hätte), stattdessen habe ich etliche Kleinigkeiten, die seit Monaten liegengeblieben waren, aufgearbeitet, viel gelesen und auch einige Filme und Serien gesehen. Leider mehr Serien als Filme, weshalb ich mich zu Beginn des Jahres diesem Thema widmen werde: Welche Serien habe ich in den letzten vier Wochen gesehen, die ich bemerkenswert fand?

Weiterlesen

Klaus und Dash & Lily

Alle Jahre wieder … sucht man nach dem perfekten Weihnachtsfilm, der einen in die passende Stimmung versetzt – und landet dann doch bei den Klassikern. Für viele ist es Drei Nüsse für Aschenbrödel oder Der kleine Lord, den sie sich Jahr ein, Jahr aus ansehen, oder die Klamotte Hilfe, es weihnachtet sehr. Mein liebster Weihnachtsfilm stammt von 1946: Ist das Leben nicht schön?

Weiterlesen

Mein Film-Jahr 2021

Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen. Gott sei Dank, möchte man hinzufügen. War 2016 schon ein schreckliches Jahr voller schmerzhafter Verluste und Veränderungen, zumindest für mich persönlich, geht 2020 wohl als das bislang furchtbarste Jahr des noch jungen Jahrhunderts ein. Die Corona-Pandemie hat schonungslos die Schwächen und Makel unserer Gesellschaft aufgezeigt und unserer Branche einen schweren Schlag versetzt. Es wird noch einige Zeit dauern, bis wir sämtliche Auswirkungen übersehen und ermessen können, wie groß der Schaden ist. Als ich in meiner Jahresvorschau im Januar schrieb, dass 2020 das Schicksalsjahr des Kinos werden könnte, hätte ich mir nicht träumen lassen, auf welche Weise dies wahr werden könnte.

Weiterlesen

Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers

Mit Stephen Kings Geschichten bin ich lange Zeit nicht richtig warm geworden. Das lag vor allem daran, dass ich als Jugendlicher mit dem Horror-Genre nicht viel am Hut hatte. Ich habe ein paar seiner Kurzgeschichten gelesen, die ich nur mittelprächtig fand und von denen mir nur Das Floß aufgrund seiner unappetitlichen Details in Erinnerung geblieben ist, und den Roman Friedhof der Kuscheltiere, der mir überhaupt nicht gefallen hat.

Weiterlesen

The Foreigner

Heute entscheidet sich vermutlich, ob es ein Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien geben wird. Die Zeichen dafür stehen eher schlecht, aber in der Vergangenheit hat es schon häufiger Einigungen in letzter Minute gegeben, also sollten wir abwarten und nach britischer Tradition Tee trinken. Wichtig wäre ein solches Abkommen vor allem für Irland, das befürchtet, dass es mit der Einführung harter Grenzen zwischen der Republik und dem britisch kontrollierten Nordteil wieder zu Spannungen und Anschlägen kommen wird. Und tatsächlich hat es bereits erste Gewaltaktionen gegeben, die Schlimmes für die Zukunft befürchten lassen.

Weiterlesen

Mank

Die meisten Filme von David Fincher gelten als potentielle Oscarkandidaten, sobald sie der Öffentlichkeit präsentiert werden, das ist auch bei seinem jüngsten Werk nicht anders. Doch 2020 ist nichts normal, und so ist Mank direkt bei Netflix gelandet, die ihn auch produziert haben. Ob es wohl für die eine oder andere Nominierung reicht, erfahren wir dann in ein paar Monaten …

Weiterlesen

Happy Death Day 2U

Der erste Teil war eine angenehme Überraschung, weil er Motive des Slasher-Films mit der Grundidee einer Hauptfigur, die in einer Zeitschleife gefangen ist, kombiniert hat: Ein Opfer, das immer und immer wieder getötet wird – bis es sich am Ende emanzipiert und seinen Mörder besiegt. Das war solides Kino von Blum House.

Weiterlesen